Die Kriterien vorbildlicher Berufsorientierung


Die Prämierung des ERZstark VB-Award basiert auf zwei Bewertungskriterien, die je zu 50% in die Gesamtbewertung eingehen.

I Innovatives Schulprojekt



Ihr innovatives Projekt zur Intensivierung der Berufs- und Studienorientierung an Ihrer Schule

Ihre Schule hat eine Idee, plant eine Aktion oder führt aktuell ein Projekt durch, welches die Stärkung der Berufs- und Studienorientierung Ihrer Schule zur Zielstellung hat? Dieses ist weiterhin

durch ein hohes Maß an Kreativität geprägt,
mit einer starken Strahlkraft verbunden und hat damit Innovationscharakter für andere Schulen,
auf den Bedarf der regionalen Wirtschaft ausgerichtet,
auf Initiative der Lehrer oder Partner unter Einbindung von Schülern oder Eltern entstanden,
auf eine nachhaltige Umsetzung angelegt und
durch eine hohe Praxisorientierung geprägt?

Dann ist Ihre Schule ein Kandidat für den ERZstark VB-Award.

II Stabiles Niveau der Berufsorientierung
   der Schule


Niveau der Berufs- und Studienorientierung

Erfolgreiche Berufs- und Studienorientierung? Das sind keine Eintagsfliegen, sondern das Ergebnis aus einer Vielzahl aufeinander abgestimmter Maßnahmen. Es bedarf eines kontinuierlichen Prozesses um Berufs- und Studienorientierung nachhaltig umzusetzen. Um diesem hohen Anspruch Rechnung zu tragen, basiert der ERZstark VB-Award auch auf objektiven Kriterien zum Umgang mit der Berufsorientierung, z. B.

strukturiertes Berufsorientierungskonzept,
Nutzung regionaler Angebote zur Berufsorientierung oder
schulinterne Aktivitäten der Berufsorientierung.